2018/04/19

Cardigan Maja von Kreativlabor Berlin - ein leichtes Jäckchen für Frühlung und Sommer

BY kleineSchneiderin IN 2 comments

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt.


Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich riesig gefreut, dass ich das Schnittmuster "Maja" für Julia von Kreativlabor Berlin designnähen durfte. Das war ein großes Kompliment für mich!

Maja ist für den Frühling und Sommer genau das richtige Kleidungsstück, wie ich finde: eine Strickjacke über einem leichten Shirt oder Top. Der Cardigan ist nähbar aus dehnbaren Stoffen, wie Sweat-, Strick- oder Jerseystoffen. Ich habe mich für einen leichten melierten Strickstoff von Traumbeere entschieden.


Man kann den Cardigan mit Passe nähen oder auch durchgehend in einem Teil. Für meine Passe habe ich zu einem schwarz-weißen Rest Streifenjersey gegriffen, den ich bereits vor längerer Zeit einmal auf dem Stoffmarkt gekauft hatte. Ursprünglich hatte ich geplant auch die im Schnittmuster aufgesetzten Taschen, aus eben diesem Streifenjersey zu nähen, habe ich schließlich aber doch dagegen entschieden. Manchmal ist weniger mehr! 

Außerdem wird im Ebook gezeigt wie man Schulterriegel annähen kann, die mit Druck/Knöpfen geschlossen werden können. Viele Möglichkeiten also sich sein ganz individuelles Basicjäckchen zu zaubern...


Apropos Knöpfe...nachdem ich mich schon fast auf Holzknöpfe eingeschossen hatte, bin ich doch froh nochmal mit offenen Augen durch die Stoffwarenabteilung gegangen zu sein. Denn dort entdeckte ich diese schwarzen Knöpfe mit dem weißen Streifenmuster, das wunderbar zu dem kombinierten Jersey passt und das schwarz/weiß-Thema nochmals aufgreift.


Mir gefällt meine Maja wie ihr merkt sehr und das Nähen hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Das E-book ist leicht verständlich, der Cardigan schnell genäht und ich würde mich nicht wundern, wenn sich zu dieser bald noch eine weitere Maja gesellt :-)



Schnittmuster: Maja von Kreativlabor Berlin
Stoff: Strickstoff von Traumbeere, Jersey vom Stoffmarkt
Verlinkt: RUMS

2018/04/17

Lieblinglatz für die Räubertochter

BY kleineSchneiderin IN No comments

Hallo Ihr Lieben,

bereits letzten Herbst habe ich eine Lieblinglatz für meine Tochter genäht, die ich nun endlich einmal zeigen möchte. Obwohl sie bislang leider etwas stiefmütterlich behandelt wurde...

Meine Tochter mag es gerne praktisch und bequem. Bequem ist die Lieblinglatz auf jeden Fall! Ich fürchte nur die Knöpfe sind ihr beim Anziehen etwas zu umständlich,  sodass sie lieber zu anderen Kleidungsstücken greift.
Doch nun war es so, dass beide heiß geliebte Hosen nunmal in der Wäsche waren. Die Gelegenheit für die Latzhose!


Genäht habe ich sie aus einem dunkelroten Cordstoff. Ich mag Cord einfach ♡
Ebenso wie Knöpfe...Beim nächsten Mal würde ich dann aber wohl auf einen einfacheren Verschluss achten und eher zu Druckknöpfen oder zu einem klassischen Latzhosenverschluss greifen.

Das Schnittmuster bietet übrigens noch weitere Varianten, für uns wäre hier besonders das Latzkleid noch interessant. 





Wie man sieht, wurde die Hose nicht geschont und auf dem Spielplatz auf Herz und Nieren geprüft und sie hat alles mitgemacht. Sie hat, wie ich finde, eine prima Passform und gibt dem Kind ausreichend Bewegungsfreiheit.



Nach den Bündchen habe ich lange gesucht: es sollte ein Ringelbündchen in genau diesem Farbton sein. Fündig geworden bin ich schließlich bei Meterwerk mit den bio Bündchen von Hamburger Liebe. Was man auf den Fotos nicht sieht ist, dass die Bündchen ganz lang sind. Die Hose kann uns also noch eine Weile begleiten. Da die Träger auch recht lang sind, wäre auch hier eine Mitwachsmöglichkeit gegeben. 


Schnittmuster: Lieblinglatz von Lotte und Ludwig
Stoffe: Cord und Bio Bündchen von Hamburger Liebe 
Verlinkt: creadienstag

2018/04/12

Frühlingsbellah

BY kleineSchneiderin IN No comments

Hallo Ihr Lieben,

nach einer kleinen Osterpause melde ich mich in der Nähblogger-Welt zurück und hoffe auch ihr habt die Feiertage gut überstanden und konntet die freie Zeit genießen und neue Kraft tanken!

Heute zeige ich euch, passend zum Wetter des letzten Wochenendes, meine neue Frühlingsbluse. Eine Bellah, mit ohne Arm ;-)
Na klar, warum nicht auch kurzärmlig?! Aus weich fallendem und locker luftigem Viskose genau das richtige für steigende Temperaturen.


Die Bluse mit dem schönen Namen "Bellah" von Prülla habe ich bereits hier einmal langärmlig und ohne Knopfleiste genäht, dieses Mal habe ich mich dann auch tatsächlich an die Knopfleiste herangewagt und es ging!!! Mit jedem Knopfloch wurde ich mir sicherer.


In der Weite habe ich die Bluse etwas angepasst, da sie mir ursprünglich noch etwas zu weit vorkam. Hierfür habe ich die Knopfleisten einfach ein weiteres Mal nach innen umgeschlagen und festgenäht. Das hatte gleichzeitig den Effekt, dass die Knopfleisten etwas stabiler daherkamen und mir die Arbeit des Knopfloch-Einnähens erleichtert wurde. 


Die Leggings ist übrigens eine Frau Rieke von Fritzi Schnittreif.



Schnittmuster: Bellah von Prülla, abgewandelt mit gekürzten Ärmeln; Leggings Frau Rieke von Fritzi Schnittreif
Stoffe: Viskose von Karstadt für die Bluse und bio Single Jersey mit Blockstreifen von Babie Iato Naturstoffe in Berlin
Verlinkt: RUMS

2018/03/27

Autumn Rockers

BY kleineSchneiderin IN No comments

Hallo Ihr Lieben,

natürlich darf auch unser Jüngster nicht zu kurz kommen, nachdem ich in letzter Zeit viel für mich und auch die Große genäht habe.



Genäht habe ich ihm einen Autumn Rockers, ein Freebook von Mamahoch2, das ich auch für meine Tochter damals als sie in seinem Alter war, bereits genäht habe.

Ich habe ihn etwas verändert, indem ich eine Bauchtasche angenäht habe nach einem Schnittmuster für einen Kinderhoodie aus einer Ottobre Zeitschrift.

Den Stoff habe ich von Traumbeere. Es sind zwei schöne Jacquard Stoffe, die gut miteinander harmonieren. Der Jacquard Sweat Ben in navy blau uni mit senffarbener Rückseite und der Jacquard Sweat Ben Mit Blumen in off white und senf auf navy blau.





Mit dem Ergebnis bin ich nicht ganz zufrieden: ich finde den Halsauschnitt etwas zu weit und überlege nun im Nachhinein noch eine Kapuze anzubringen.


Erst war ich skeptisch, ob die Blumen auch jungstauglich sind, aber warum eigentlich nicht?! In der Farbkombination mit dem dunkelblau...



Schnittmuster: Autumn Rockers Kids von Mamahoch2 abgewandelt um die Bauchtasche (nach einem Hoodie Schnittmuster aus der Ottobre)
Stoffe: von Traumbeere
Verlinkt: Creadienstag

Flamingos & Knit Knit Albstoffe

BY kleineSchneiderin IN No comments


Hallo Ihr Lieben,

als ich den tollen Bio Jacquard-Jersey Knit Knit von Albstoffe für mich bestellte, in der Farbe griglia londra (eine Art taupe), dachte ich auch an meine Tochter und legte auch den rosa Stoff in den Warenkorb. 

Als ich dann kürzlich den süßen Flamingo Stoff aus der Robert Kaufman Kollektion "Urban Zoologie" nach dem Design von Ann Kelle entdeckte, war klar, dass ich diese beiden miteinander kombinieren wollte. 





Enstanden ist einmal mehr ein klimperkleinsches` Kinderkleid.


Das obere Vorderteil habe ich mit einer kleinen Applikation, eines der Flamingos "aufgepeppt". Das war für mich übrigens eine Premiere!


Rückansicht:

Da noch etwas Stoff von dem knitknit übrig war, habe ich noch ein Beanie nach dem Schnittmuster von Zierstoff genäht. Ein weiterer kleiner Rest wartet noch auf die weitere Bearbeitung: hier dachte ich daran das Outfit noch mit einem Dreieckstuch zu komplettieren. Inzwischen hab ich das noch gemacht und ich konnte sogar noch ein paar Tragebilder ergänzen s.o.


Schnittmuster: Kinderkleid von Klimperklein
Stoffe: Knitknit bio Jacquard-Jersey Design von Hamburger Liebe für Albstoffe + passendes Bündchen von Albstoffe, Urban Zoologie Design von Ann Kelle für Robert Kaufman
Verlinkt: Creadienstag

2018/03/22

Frau Tomma meets Ben

BY kleineSchneiderin IN , 2 comments

 Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich zuletzt viele kleine und auch größere Taschen genäht habe, war es nun mal wieder an der Zeit ein Kleidungsstück zu nähen. Erst recht, da von unserem vorletzten Berlin Besuch noch einige Stoffschätze darauf warteten und noch immer darauf warten, verarbeitet zu werden ;-)

Es hatte mich nämlich zu dem tollen Berliner Laden "Traumbeere" in der Landsberger Allee verschlagen. Direkt nebenan ist ja Stoff und Stil, doch bereits zuvor hatte ich mich bewusst dafür entschieden dieses Mal nur bei Traumbeere zu schauen, denn dort hatte ich mir vorab den tollen Jacquard Max mit Fischgrät-Muster in vielen verschiedenen Farben ausgeguckt. Leider waren die für mich interessanten Farben online vergriffen.

Doch auch im Ladengeschäft musste ich leider feststellen, dass die Auswahl an Farben des "Max" eher Mau war; scheint wohl zu beliebt zu sein?! Schade, aber fündig geworden bin ich trotzdem:



Gefunden habe ich schließlich ebenfalls einen Jacquard-Sweat namens "Ben" mit kleinen gold Lurex Glitzer-Pünktchen auf schwarzem Grund.


Genäht habe ich erneut eine Frau Tomma (hier geht es zu meiner ersten Frau Tomma, ebenfalls aus einem Jacquard Stoff) von Fritzi Schnittreif. 

Ich habe etwas am Schnittmuster rumgebastelt: Die offen fallenden Vorderseiten werden eigentlich 4 x zugeschnitten,sodass man die Vorderseiten gedoppelt hat und somit auch wenn die Jacke nach außen fällt die schöne Seite zu sehen ist.
Bei "Ben" ist auch die linke Stoffseite ansehnlich und außerdem hatte ich nicht genug Stoff ;-)

Also habe ich zum Versäubern der Außenkanten nur jeweils einen Stoffstreifen zugeschnitten. Unten am Saum habe ich wie das Bündchen in der Mitte, an den Vorderteilseiten einen doppelten Streifen des Hauptstoffes zum Versäubern angenäht. Am Halsausschnitt habe ich den Stoff nur nach innen umgeschlagen.




Schnittmuster: Frau Tomma von Fritzi Schnittreif
Stoff: Jacquard-Sweat Ben von Traumbeere mit kleinen goldenen Lurex Punkten auf schwarz
verlinkt: RUMS


2018/03/20

Kosmetiktaschen³ zu Ostern

BY kleineSchneiderin No comments

Kleine Täschchen sind praktisch und ein hübsches Geschenk. Außerdem schnell genäht und prima zur Resteverwertung. Perfekt also als kleine Ostergeschenke...
Hier sind gerade drei kleine Täschchen entstanden:

Tasche 1, die meine Lieblingstasche ist, da ich die Stoffe so wunderbar romantisch finde. Die Idee mit der Schleife aus Satinband habe ich von hier

Tasche 2, ebenfalls mit floralem Muster und aus senf- oder ockerfarbenem Kord, aus dem ich mir schon einen Rock genäht hatte:



Tasche 3:
Irgendwie haben es mir florale Muster wohl gerade angetan ;-)
Naja, kein Wunder! Der Frühling wird ja auch von mir herbeigesehnt. Auch hier habe ich wieder mit einem Kordstoff, diesmal in dunkelrot, kombiniert. Das ist übrigens ein Rest der Lieblinglatz, dir ich meiner Tochter genäht, aber hier noch gar nicht gezeigt habe (das werde ich wohl demnächst mal machen...):



Alle drei Taschen:


Schnittmuster: aus dem Nähkurs
Stoffe: von Karstadt
Verlinkt: Creadienstag