2017/12/26

Einhorn Set

BY kleineSchneiderin IN , , , , No comments

Als Mama von sowohl einem Mädchen als auch einem Jungen, muss ich gestehen, dass ich doch viel öfter und auch lieber Kleidung für meine Tochter als für den Kleinen nähe.
Kennt ihr das? Irgendwie gibt es mehr Möglichkeiten zu variieren und einfach schöne(re?) Stoffe...vielleicht liegt es aber auch daran, dass meine Tochter schon so groß ist, dass sie auch konkrete Wünsche äußern kann, wie zum Beispiel hier. Es gab eine Zeit, in der wohl in der Kita Einhörner der Renner waren, und auch die Große daran nicht vorbei konnte.

So entstand ein Einhorn Set, bestehend aus einem Pumprock aus Cord mit aufgesetzten Taschen und einem Raglanshirt nach dem Klimperklein Schnittmuster.
Den Rollkragen bzw. Loopkragen habe ich nach dem Tutorial von Leni Pepunkt angenäht.
Der Pumprock ist ohne Schnittmuster nach der Anleitung von Mamahoch2 genäht.
Die Taschen sind quasi "freestyle" aufgesetzt worden :-)





Schnittmuster: Raglanshirt Klimperklein, Rollkragen nach Tutorial von Leni Pepunkt, Pumprock nach der Anleitung von Mamahoch2
Stoffe: cord und Einhorn Baumwolljersey vom Stoffmarkt, Bündchen aus dem Bestand
Verlinkt: Creadienstag

2017/12/24

Lillestoff wachgeküsst meets klimperkleines Kinderkleid

BY kleineSchneiderin IN , , No comments

Lange habe ich den wunderschönen Lillestoff Wachgeküsst für meinen kleinen Dornröschen - Fan zurück gehalten und geheim gehalten. An Weihnachten bekam sie ihn nun zu einem Kinderkleid von klimperklein vernäht geschenkt. 

Kombiniert habe ich den Stoff mit einem Jersey in Jeansoptik. Zwischen der Passe und dem unteren Rockteil habe ich ein Samtband eingenäht, das dem Kleid einen edleren Look verleiht. 

                                      
 

Stoffe: Lillestoff Wachgeküsst; Jersey Jeansoptik von Stoff & Stil; Samtband von Karstadt
Verlinkt:Kiddikram

Habt ihr an Weihnachten auch etwas selbst genähtes verschenkt? Dann macht doch mit bei meiner Nähen - für - Weihnachten - Linkparty

2017/12/23

2 x TragES Taschen

BY kleineSchneiderin IN No comments

23. Dezember!
Morgen ist Heiligabend und hier läuft seit einigen Abenden die Maschine auf Hochtouren, teils mit Nachschichten, da ich ja mit zwei Kindern tagsüber nicht zum Nähen komme.
Ich finde der Einsatz hat sich gelohnt, wenn man den Lieben ein selbst gemachtes Geschenk überreichen kann, mit dem man auch selbst zufrieden ist und worüber sich die Beschenkten freuen :-)
Irgendwie bin ich dieses Jahr wohl auf die Tasche gekommen, im speziellen: die Tasche TragES nach dem Freebook von emma-like. Über meine erste TragES Tasche habe ich bereits hier berichtet.
Nun sind zwei weitere entstanden, die an Weihnachten an meine Mama und an meine Schwiegermutter verschenkt werden.

Die Stoffe der ersten Tasche habe ich komplett aus der Karstadt-Restekiste. Der beige Stoff ist wie für eine schöne Tasche gemacht finde ich. Er wirkte auf dem Wühltisch zunächst recht unscheinbar, aber da er sich so toll anfühlte beim drüberstreicheln musste er mit! Der Blümchen-Kombistoff hat es mir sofort angetan, so romantisch und verspielt.


 

Anders als bei der ersten Tasche habe ich mich bei beiden Taschen dieses Mal für einen Verschluss mit Knopf und Schlaufe entschieden. Das kam mir sehr entgegen, da ich inzwischen wirklich eine Vorliebe für schöne Knöpfe entwickelt habe. Ich finde insbesondere schöne (Holz-)knöpfe machen schon was her!


Die innere Aufteilung habe ich beibehalten: ein Reisverschlussfach, sowie innen zwei Einschubfächer sowie nochmals drei wenn man die Klappe aufklappt.



Bei der zweiten Tasche habe ich das erste Mal Kunstleder vernäht und hatte meine Schwierigkeiten damit...das Leder hat sich (mal wieder durch den hohen Nähfüßchendruck meiner W6?) beim Nähen ziemlich verzogen, sodass ich beide Außentaschenteile teilweise nochmal auftrennen und neu zusammen nähen musste.






 Hier nochmal beide Taschen nebeneinander. Ich würde sie auch selbst tragen ;-)


Für meinen Mann, habe ich außerdem noch einen Knopfschal nach LeniPepunkt genäht. Dieses Schnittmuster habe ich auch bereits zuvor schon zwei Mal genäht und fand es einfach und gut.
Der Innenstoff ist ein kuschliger bio Nicki in einem taupe-Ton. Der Außenstoff ist ein Gemisch aus Wolle und Polyester aus der Karstadt-Restekiste.



und noch ein Probe-Tragebild...



Stoffe:
Taschen: Baumwolle von Karstadt, alles runtergesetzt aus der Restekiste, Knöpfe ebenfalls von Karstadt; Kunstleder aus dem örtlichen Stoffladen
Knopfschal: Nickistoff aus einem Stoffladen aus Potsdam, Wolle/Polyester Stoff von Karstadt, Knopf aus dem örtlichen Stoffladen in Hamburg
verlinkt:http://tt-taschenundtaeschchen.blogspot.de/
 Nähzeit am Wochenende

verlinkt: Linkpartys


Habt ihr zu Weihnachten auch etwas für eure Liebsten genäht?

 



2017/12/14

Basic Liv von Pattydoo

BY kleineSchneiderin IN 2 comments

Von gut sitzenden Basic Shirts habe ich viel zu wenig wie ich festgestellt habe. Dabei kann man doch gerade davon eigentlich nie genug haben. Ob zur Hose oder zum Rock, unter einer Weste oder einem ärmellosen Kleid...es gibt genug Gelegenheiten sie zu tragen.

Das Schnittmuster Liv von Pattydoo überzeugt aufgrund der Vielzahl von Möglichkeiten das Shirt unterschiedlich zu nähen. Mit V-Ausschnitt, großem, oder kleinem Rundhalsausschnitt, mit oder ohne Raffung, mit U-Bootausschnitt oder Rollkragen. Auch bei den Ärmeln hat man viele Optionen: lange Ärmel, kurze Ärmel, 3/4-Ärmel, Puffärmel...

Ich habe mich für lange Ärmel und V-Ausschnitt entschieden und hierfür zum einen den schönen Bio Single Jersey Federn Stoff nach dem Design von Pamela Hiltl von enemenemeins für lillestoff vernäht, den ich mal auf dem Stoffmarkt gekauft hatte und diesen mit schwazem Uni Jersey kombiniert, sowie an den Ärmeln und am Saum Bündchen dran genäht.



Zum anderen habe ich einen grau/rosa Ringeljersey vernäht, den ich bei Frau Tulpe gekauft hatte.
Bei der ersten Version hat mir das Bündchen am Saum nicht so gut gefallen, da das Oberteil so irgendwie "pumpig" daher kommt, sodass ich das zweite Shirt ohne Saumbündchen genäht habe. Das gefällt mir doch irgendwie besser!


Der Pumprock ist nach einer Anleitung aus dem Internet aus einem Baumwoll-Libellenstoff von Frau Tulpe genäht. Wenn ich die Anleitung wieder finde, verlinke ich sie gerne noch. Ich habe leider vergessen mir das gleich mal abzuspeichern.

Schnittmuster: Liv von Pattydoo
Stoffe: Bio single Jersey Feder kupfer von Pamela Hiltl mit schwarzem uni Jersey; Ringeljersey von Frau Tulpe
verlinkt: RUMS

2017/12/11

Adventskalender

BY kleineSchneiderin No comments

Neben der Planung des Prinzessinnengeburtstages gab es vorher nochallerhand andere Dinge zu erledigen! Ende November/Anfang Dezember kommt hier wirklich alles sehr geballt. Uff. Nachdem die Vorweihnachtsdeko in der Wohnung vom Dachboden geholt und aufgebaut war, entschied ich mich am 30. November doch noch dafür einen Adventskalender zu nähen und zu befüllen.
Eigentlich wollte ich mir nicht mehr die Arbeit machen, zumal der Kleine mit fast 2 Jahren inzwischen auch so groß ist und so viel versteht, dass er Anspruch auf einen eigenen Kalender erheben würde. Und ich wollte nicht den ganzen vorweihnachtlichen Geschenkewahnsinn mal 2 haben - mit vielen kleinen Staubfängern, die am Ende doch keiner mehr anguckt. Andererseits - wie sah die Alternative aus? Ein schnöder Schokoladenkalender? Das wollte ich noch viel weniger.
Und mal ehrlich, so ein Adventskalender gehört doch einfach zur Vorweihnachtsfreude dazu!

Ich hatte noch passenden Schneemannstoff (dicke feste Baumwolle?), den wir vor ein paar Wochen zufällig in einer "zu-verschenken-Kiste" vor einem der Häuser in unserer Straße entdeckt hatten. Perfekt!

Der Kalender war schnell genäht. Hier fehlen nur noch die Zahlen...

Nur welche sinnvollen Dinge sollte ich für beide Kinder in einem gemeinsamen Kalender (für eine 5jährige und einen 2jährigen) hineintun? Am Ende wurde dann doch fündig: Pixie-Hefte mit Weihnachtsthemen, Taschenwärmer, Zauber- und Knisterbäder fanden ebenso Platz hierin wie Backpinsel (als Hinweis auf das nachmittägliche Backen; und die Pinsel fehlten uns tatsächlich!), besondere Plätzchenbackformen, Lametta als Schmuck für unseren Baum, der bereits 2 Wochen vor dem Fest in der Wohnung aufgestellt wird, Haarspangen für die Große und Siku-Autos für den Kleinen sowie weihnachtliche Aufkleber oder auch besonders schöne Stifte um den Lieben z.b. Weihnachtskarten zu basteln. Und zwischendrin gab es auch mal ein kleines Stück Schokolade.

2017/12/08

Prinzessinnengeburtstagskleid

BY kleineSchneiderin IN No comments

Anfang Dezember...der Geburtstag meiner Tochter stand vor der Tür und sie wünschte sich einen Mottogeburtstag: einen Prinzessinnengeburtstag. Zu einem Prinzessinnengeburtstag gehört natürlich auch ein Kleid, das den königlichen Ansprüchen gerecht wird! Das Kleid vom letzten Jahr war inzwischen zu klein und so war es Grund genug etwas neues zu kreieren. 

Klar war, dass es eine Kombination aus Samt, Satin und Tüll werden würde. Nach einigem Rumstöbern und sammeln von verschiedenen Beispielen als Inspiration, wurde meine Vorstellung immer konkreter.

So sahen schließlich die Stoffe aus, die ich zusammengesammelt hatte:



Und was ich daraus gemacht habe...



Letztlich entschied ich mich das Kinderkleid von Klimperklein als Vorlage zu verwenden und verlängerte dieses, um ein bodenlanges Kleid zu erhalten. Die obere Passe sowie die Ärmel sind aus Samt. Das Halsloch habe ich mit Satinband eingefasst. Da dieses nicht dehnbar ist, musste hinten ein Reißverschluss eingefügt werden. Das war etwas friemelig, da dieser bis in den unteren Rockteil übergeht.  



Ich habe zuerst den Reißverschluss an das Oberteil genäht und anschließend an den Satinstoff,  musste aber darauf achten noch den Tüll dazwischen mit einzunähen. Anschließend habe ich den Tüll gekräuselt und bis zu den vorderen Kellerfalten festgesteckt und nun oberen Passenteil mit dem Satin und Tüll verbunden.
Am Ende machte der Reißverschluss eine richtige Beule. Au wei. Und das in einer nächtlichen Nähaktion einen Tag vor dem Geburtstag. Nur gut, dass noch etwas von der Spitzenborte mit den Rosen, die ich als Verschönerung der Ärmelabschlüsse vorgesehen hatte, übrig war! So habe ich hier von ein Stück mit drei Rosen abgeschnitten und über den Reißverschluss von Hand angenäht. (In der Mitte ist noch genug Platz um den Reißverschluss durchzuschieben). Ich finde diese Notlösung ist doch ganz gut geglückt und die hässliche Delle ist überhaupt nicht zu sehen. Mich wundert trotzdem, wie das kommt? Vielleicht wegen der beiden so unterschiedlichen Stoffe? Dehnbar und (fast) nicht dehnbar?



 
Auf jeden Fall war die kleine Prinzessin überglücklich mit ihrem neuen Kleid!


Ebenfalls sehr wichtig war die Dekoration des königlichen Schlosses, um die Gäste standesgemäß zu empfangen :-)

Die königliche Tafel:




Der Ballsaal: hier mit Luftballons und Lampions mit LED Teelichtern bestückt.


Und auf Wunsch der Prinzessin gab es auch eine Schatzsuche: diesmal in der Wohnung, die über verschiedene Hinweise, Rätsel und Aufgaben, die zu lösen waren, über das Treppenhaus bis zum dunklen Dachboden führten, wo schließlich mit Hilfe von Taschenlampen der Schatz gefunden wurde. 

Dieser bestand aus 6 kleinen Schokonikoläusen (noch nicht auf dem Foto enthalten) sowie einem ganzen Equipment zum Basteln. Jeder kleine Schatzsucher bekam seine eigene Holzschatzkiste, die mit Acrylfarbe bemalt und mit vielen verschiedenen Strasssteinen beklebt werden konnte. Außerdem noch Filzbänder, die ebenfalls mit Strassteinen oder Filzblüten geschmückt werden konnten. An diese habe ich dann noch Druckknöpfe befestigt, sodass jedes Kind ein Armband hatte. Die Schatzkiste und das Armband waren gleichzeitig das Mitgebsel.



Am Ende habe ich fast alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte, nur das Outfit für den kleinen Prinzen habe ich nicht fertigstellen können, aber was solls der nächste Fasching kommt bestimmt und die Stoffe habe ich dann schon mal da...


Schnittmuster: Kinderkleid von klimperklein abgewandelt 
Stoffe: Satin, Samt, Tüll, Satinband von Karstadt, Spitzenborte mit Tüll und Rosen von Dawanda (Kreativkommode)
verlinkt: Kiddikram

2017/12/07

Kuscheliger MyHedy

BY kleineSchneiderin IN No comments

Auf meinem Blog war nun einige Zeit nichts los. In der Vorweihnachtszeit blieb neben Wohnung dekorieren, Plätzchen backen, Adventskalender nähen und vor allem einem Prinzessinnengeburtstag vorbereiten - dazu hier mehr - nicht viel Zeit.

Heute zeige ich euch einen kuscheligen Rock MyHedy von Petit et Jolie aus einem rosa Alpenfleece Stoff mit grauen Dreiecken und einer Passe in silbrigem Glitzersweat :-)




Waaas? Glitzer? Rosa? Das gefiel auch meiner Großen, sodass ich ihr exakt den gleichen Rock, also einen Rock Hedy, genäht habe und wir nun im Partnerlook gehen können.





Das Schnittmuster beinhaltet Kellerfalten vorne, hinten eine Passe und außerdem angedeutete Paspeltaschen. Auf die Taschen habe ich hier verzichtet. Das Ebook ist sehr ausführlich bebildert und ganz genau erklärt, sodass gar nichts schief gehen kann.



Schnittmuster: MyHedy von Petit et Jolie
Stoffe: Alpenfleece vom Stoffmarkt, grauer Glitzersweat und graues Bündchen aus dem örtlichen Stoffladen
verlinkt: RUMS