2017/12/08

Prinzessinnengeburtstagskleid

BY kleineSchneiderin IN No comments

Anfang Dezember...der Geburtstag meiner Tochter stand vor der Tür und sie wünschte sich einen Mottogeburtstag: einen Prinzessinnengeburtstag. Zu einem Prinzessinnengeburtstag gehört natürlich auch ein Kleid, das den königlichen Ansprüchen gerecht wird! Das Kleid vom letzten Jahr war inzwischen zu klein und so war es Grund genug etwas neues zu kreieren. 

Klar war, dass es eine Kombination aus Samt, Satin und Tüll werden würde. Nach einigem Rumstöbern und sammeln von verschiedenen Beispielen als Inspiration, wurde meine Vorstellung immer konkreter.

So sahen schließlich die Stoffe aus, die ich zusammengesammelt hatte:



Und was ich daraus gemacht habe...



Letztlich entschied ich mich das Kinderkleid von Klimperklein als Vorlage zu verwenden und verlängerte dieses, um ein bodenlanges Kleid zu erhalten. Die obere Passe sowie die Ärmel sind aus Samt. Das Halsloch habe ich mit Satinband eingefasst. Da dieses nicht dehnbar ist, musste hinten ein Reißverschluss eingefügt werden. Das war etwas friemelig, da dieser bis in den unteren Rockteil übergeht.  



Ich habe zuerst den Reißverschluss an das Oberteil genäht und anschließend an den Satinstoff,  musste aber darauf achten noch den Tüll dazwischen mit einzunähen. Anschließend habe ich den Tüll gekräuselt und bis zu den vorderen Kellerfalten festgesteckt und nun oberen Passenteil mit dem Satin und Tüll verbunden.
Am Ende machte der Reißverschluss eine richtige Beule. Au wei. Und das in einer nächtlichen Nähaktion einen Tag vor dem Geburtstag. Nur gut, dass noch etwas von der Spitzenborte mit den Rosen, die ich als Verschönerung der Ärmelabschlüsse vorgesehen hatte, übrig war! So habe ich hier von ein Stück mit drei Rosen abgeschnitten und über den Reißverschluss von Hand angenäht. (In der Mitte ist noch genug Platz um den Reißverschluss durchzuschieben). Ich finde diese Notlösung ist doch ganz gut geglückt und die hässliche Delle ist überhaupt nicht zu sehen. Mich wundert trotzdem, wie das kommt? Vielleicht wegen der beiden so unterschiedlichen Stoffe? Dehnbar und (fast) nicht dehnbar?



 
Auf jeden Fall war die kleine Prinzessin überglücklich mit ihrem neuen Kleid!


Ebenfalls sehr wichtig war die Dekoration des königlichen Schlosses, um die Gäste standesgemäß zu empfangen :-)

Die königliche Tafel:




Der Ballsaal: hier mit Luftballons und Lampions mit LED Teelichtern bestückt.


Und auf Wunsch der Prinzessin gab es auch eine Schatzsuche: diesmal in der Wohnung, die über verschiedene Hinweise, Rätsel und Aufgaben, die zu lösen waren, über das Treppenhaus bis zum dunklen Dachboden führten, wo schließlich mit Hilfe von Taschenlampen der Schatz gefunden wurde. 

Dieser bestand aus 6 kleinen Schokonikoläusen (noch nicht auf dem Foto enthalten) sowie einem ganzen Equipment zum Basteln. Jeder kleine Schatzsucher bekam seine eigene Holzschatzkiste, die mit Acrylfarbe bemalt und mit vielen verschiedenen Strasssteinen beklebt werden konnte. Außerdem noch Filzbänder, die ebenfalls mit Strassteinen oder Filzblüten geschmückt werden konnten. An diese habe ich dann noch Druckknöpfe befestigt, sodass jedes Kind ein Armband hatte. Die Schatzkiste und das Armband waren gleichzeitig das Mitgebsel.



Am Ende habe ich fast alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte, nur das Outfit für den kleinen Prinzen habe ich nicht fertigstellen können, aber was solls der nächste Fasching kommt bestimmt und die Stoffe habe ich dann schon mal da...


Schnittmuster: Kinderkleid von klimperklein abgewandelt 
Stoffe: Satin, Samt, Tüll, Satinband von Karstadt, Spitzenborte mit Tüll und Rosen von Dawanda (Kreativkommode)
verlinkt: Kiddikram

0 comments:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.