2018/02/13

Der Grüffelo & Schneeflocke

BY kleineSchneiderin IN , , , 2 comments

"Grüffelo, sag was ist das für ein Tier...den kennst du nicht?
Na dann beschreib ich ihn dir!"

Wer kleine Kinder hat, der kennt ihn. Den Grüffelo! Aus dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Julia Donaldson mit den liebevollen Illustrationen von Axel Scheffler.

Der Grüffelo ist der Fantasie der kleinen Maus entsprungen, die sich so die gefährlichen Tiere des Waldes vom Leib hält. Denn wer einen so starken Freund hat, an den traut man sich nicht ran. Doch dann steht er tatsächlich vor ihr! Aber die schlaue Maus schlägt schließlich auch den Grüffelo in die Flucht.

Mein Sohn, gerade zwei Jahre alt geworden, schaut sich das Buch, das er von der großen Schwester geerbt hat, mit Begeisterung an. Und da nun in der Kita Fasching gefeiert wird, dachte ich mir so ein Grüffelo-Kostüm, das wäre doch fein...

Entstanden ist dies im Grunde "freestyle". Ich habe als Grundgerüst lediglich einen Kaupuzenpullover verwendet (den Hoody Rockers von mamahoch2), diesen etwas weiter und verlängert zugeschnitten. Das hintere Teil hab ich in drei Streifen geschnitten und dort die zuvor vorbereiteten Stacheln aus lila Filz angebracht. Bevor ich die Außen- und die Innenkapuze zusammengenäht habe, wurden hier noch die Hörner (ebenfalls aus Filz) und die Ohren festgesteckt.
An der fertigen Kapuze hab ich von Hand noch die feurigen Augen angenäht. Sehr wichtig für den pelzigen Look war die Wahl des Stoffs. Hier habe ich einen flauschigen braunen Teddyplüsch-Stoff mit einem (ich meine Boucle-) Stoff kombiniert, der eine "haarige" Optik hat...






Rückenansicht mit den spitzen Stacheln aus Filz:


Hier noch eine Ansicht der Hose, denn die knotigen Knie sind ja ein auch ein wichtiges Merkmal des Grüffelo ;-) Passenderweise hate ich noch ein Reststück Schurwolle vom Knopfschal meines Mannes...das habe ich wie eine Schnecke aufgeschnitten und kreuz und quer festgenäht:


Die große Schwester kam plötzlich auf die Idee als wundervolle glitzernde Schneeflocke zum Fasching zu gehen. das fand ich super! Mal was anderes als "nur" Prinzessin. 

Am Wochenende hatten wir uns im Kindertheater das Stück "die Schneekönigin" angesehen. Die Gerda dort hatte eine Art Cape oder Kurzponcho. Das hat mich inspiriert für die kleine Schneeflocke auch eines zu nähen. So konnte ich mich auch meiner Vorliebe für besonders schöne Knöpfe nachgehen und bin auch fündig geworden.


Der Poncho ist ebenfalls freestyle entstanden:


Der Rock ist aus einer Schicht Satin und einer Lage Tüll mit silbernen Glitzerpunkten genäht. Ich habe einfach die zwei Rechtecke rundherum versäubert und die jeweilige Seitennaht geschlossen. Den unteren Abschluss habe ich jeweils mit einem silbernen Schrägband eingefasst und oben zunächst einmal beide Stoffschichten mit Geradstich einfach zusammengenäht, dann umgeklappt und ein Gummiband eingenäht. 

Das Oberteil aus Pannesamt ist nach dem Schnittmuster Raglanshirt von Klimperklein genäht. Die Raglannähte habe ich mit einer schönen silbrig-weißen Bordüre verschönert.


Außerdem habe ich die Ärmel noch ein zweites Mal verkürzt zugeschnitten und als zusätzliche Flügelärmchen angenäht. Die Abschlüsse sind mit silbernem Glitzerband verziert.


Auf dem Vorderteil habe ich eine Bommelborte angebracht; das ist doch sehr passend zum Schneeflöckchen :-)



Ich finde das Oberteil ist sogar nicht absolut "nur" Fasching, sodass sie das sogar im Alltag tragen können wird. Zum Outfit dazu gehören auch noch extra lange kuschlige Stulpen, die man unter dem langen Rock jetzt gar nicht sieht.


Schnittmuster: Grüffelo Oberteil als Grundgerüst Hoddie Rockers von mamahoch2
Grüffelo Hose freestyle, Schneeflöckchen Oberteil: Raglanshirt von Klimperklein,  Rock: freestyle

Stoffe: brauner und weißer Plüschstoff, weißer Pannesamt, Zottel(bouclé?), Filz - alles von Karstadt

verlinkt: creadienstag

Kommentare:

  1. Das Grüffelo Kostüm ist ja großartig, ganz toll gemacht!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar Sabine! Ich habe mich sehr darüber gefreut!
    Liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.