2018/05/22

Es muss nicht immer rosa sein...

BY kleineSchneiderin IN , , , No comments

Hallo Ihr Lieben,

heute schreibe ich ausnahmsweise - der Übersichtlichkeit halber - mal zwei Posts und zeige euch in diesem zweiten heutigen Beitrag als erstes ein Sommerkleid der Großen, welches ich ihr bereits letztes Jahr genäht habe. Und was soll ich sagen? Sie kann es auch diesen Sommer noch tragen. Das stimmt mich schon ziemlich froh, weil ich es sehr gerne mag. Ist es doch eine angenehme Abwechslung zwischen den sonst sehr gern getragenen "typischen" Mädchenfarben rosa, rot und lila. Wobei ich das Gefühl habe, dass unsere Große  mit ihren 5,5 Jahren dem Prinzessinnenalter scheinbar schon nahezu entwachsen ist. Die Phase war aber auch sonst glücklicherweise nicht sehr ausgeprägt!

Was macht ihr eigentlich mit den selbst genähten Sachen, aus denen die Kinder rausgewachsen sind? Die schönsten Teile hebe ich natürlich auf. Allerdings habe ich auch schon mal was zum second hand Laden gebracht. Doch im Nachhinein hab ichs auch schon bereut. Steckt doch so viel Herzblut drin! Aber kann und sollte man wirklich alles aufheben?! Hmm...
Auch hielt ich letztens ein längst zu klein gewordenes Kleid in der Hand und habe darüber nachgedacht es für den kleinen Bruder zum Oberteil umzufunktionieren. Doch dann habe ich es (vorerst) nicht übers Herz gebracht. Eigentlich Quatsch oder?! Was erwarte ich, wenn ich die Kleidung aufhebe?




Der süße Birnenstoff nennt sich simply pears und ist von Hamburger Liebe.


Der Schnitt ist mal wieder das Kinderkleid von Klimperklein. Die aufgesetzten Taschen sind freestyle.


Zu einem Mottogeburtstag wünschte sich die Maus ein Bibi Blocksberg Outfit. Und die trägt bekanntlich ein grünes kurzärmliges Kleid. Dieses entstand im weitesten Sinne ebenfalls nach dem klimperkleinschen Schnittmuster. Jedoch weiter zugeschnitten, da ich zu einem Leinenstoff, also nicht dehnbar, gegriffen habe.


Die Hose ist aus einem grünen Cord von Frau Tulpe mit braunem Bündchen. Ursprünglich eine Checkerhose, doch musste ich feststellen, dass dieser Schnitt mit dem tief sitzenden Schritt für meine Räubertochter völlig ungeeignet ist. Vielleicht war es auch die Kombination aus unserem Kletterkind und dem Cordstoff?! Jedenfalls hatte die Hose schon dreimal ein Loch in der Schrittnaht, wodurch sich der Schnitt im Schritt bei jeder Reparatur entsprechend verkürzte. Doch nach dem letzten Spielplatzbesuch ist die Hose im Schritt einmal fast komplett längs aufgerissen. Uff...
Also hab ich das Bauchbündchen nochmal aufgetrennt und die Hose neu zusammengesetzt. Ich denke in Zukunft werde ich eher auf Schnitte (wie z.b. Frida) zurückgreifen, bei der es auch vorne eine Naht gibt. Das scheint mir stabiler zu sein. 
Wie sind eure Erfahrungen mit Pumphose?  Was ist euer Lieblingsschnitt? 
Wer die Wahl hat, hat die Qual...Die Auswahl erschlägt einen hier ja förmlich...



Schnittmuster: Kinderkleid von klimperklein 
Stoffe: Jersey simply pears von Hamburger Liebe und uni Jersey braun, Leinen, Hose aus Cord
Verlinkt: Creadienstag

0 comments:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.