2018/11/06

So schnell ist ein Blogjahr vorbei

BY kleineSchneiderin IN , , , , , , , 2 comments

Hallo Ihr Lieben,

ja ihr lest richtig! Mein Blog feiert tatsächlich schon seinen ersten Geburtstag! Anfang November 2017 habe ich den Schritt in die Bloggerwelt gewagt. Ich hatte das Glück, dass mir mein Bruder das Grundgerüst "gebaut" hat und ich loslegen konnte den Blog mit Leben zu füllen. Und so viel ist seitdem passiert! Mit so viel Resonanz hätte ich nie gerechnet!

Es macht mich stolz die Entwicklung zu sehen. Damit meine ich zum Beispiel die Auswahl der Schnittmuster: vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass ich einen Schneeanzug für die Kinder nähen könnte. Dies ist mir durch das Probenähen bei Lotte und Ludwig möglich geworden. Überhaupt war mir der Gedanke des Probenähens zu Beginn des Blogs noch völlig fremd. Bis bei mir völlig unerwartet die Kooperationsanfrage von Julia von Kreativlabor Berlin eintrudelte. Das haute mich völlig von den Socken. Und inzwischen durfte ich schon einige Male für sie probenähen und habe viel dabei gelernt. Für die Zusammenarbeit mit Siebenblau zum nachhaltigen Nähen wurde mir sogar der Stoff gesponsert!

Für mich ist Probenähen eine Bereicherung: es ermöglicht mir unterschiedliche Schnitte auszuprobieren, darüber neue Stoffe kennenzulernen und zu verarbeiten (z.b. Walk, Softshell, Hanfjersey) und mich mit anderen Näherinnen und Schnittmustererstellerinnen über die FB Gruppe auszutauschen...ja und auch über meinen Tellerrand zu schauen und mich an Projekte zu wagen, die ich so "ganz allein" nicht angegangen wäre. Dabei ist mir wichtig nur die Schnitte für mich auszuwählen, die mir tatsächlich gefallen und auch zu mir passen.

Mit der eingangs erwähnten Entwicklung meine ich aber auch die Aufbereitung der Nähergebnisse für den Blog. Wenn ich mir meine allerersten Beiträge anschaue und sie mit den heutigen vergleiche, sehe ich wie viel hier passiert ist. Da waren die Fotos z.b. anfangs noch sehr dunkel und bedingt durch die Jahreszeit meist in der Wohnung, mit der Altbautür im Hintergrund und mit Stativ geschossen. Seit letztem Weihnachten hat sich meine Fotoausrüstung aber auch verbessert. Für meine Nikon D3100 hatte ich mir ein neues Objektiv mit Festbrennweite gewünscht und nutze dieses (AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8 G) seitdem als Standardobjektiv bzw. mein Mann, der die Bilder von mir macht und ich wenn ich die Kinder fotografiere. Vor kurzem habe ich nun über das 85 mm Objektiv gelesen, dass es das eigentliche Portraitobjektiv sei. Allerdings ist das preislich schon ein großer Sprung. Womit fotografiert ihr? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, welches eure Fotoausrüstung ist.

Die Entscheidung für den Blog bereue ich keinen Augenblick, auch wenn ein gewisser Aufwand dahinter steckt, wie man sieht. Doch viele regelmäßige Besucher, inzwischen unglaubliche 30.000 (!), sind eine Bestätigung für mich und ich freue mich über jedes einzelne Feedback!

Was zeige ich euch heute? Das ist zum einen meine zweite Frau Liese. Ja, ich wollte es nochmal versuchen. Diesmal mit kleinen Änderungen: das untere Vorderteil habe ich breiter zugeschnitten und gekräuselt angenäht. Die Ärmel habe ich etwas gekürzt und die linke Stoffseite als lange Bündchen angenäht. Für das Halsbündchen habe ich ebenfalls einen (etwas breiteren) Stoffstreifen der linken Stoffseite verwendet. Der Stoff ist übrigens ein Bio Jersey mit dem Namen Kringel vom Stoffonkel.





Dazu trage ich einen Rock MyHedy. Dieses einfache Schnittmuster mit Passe hinten, Kellerfalten vorn, Bündchen und otionalen Fake-Paspeltaschen von Petit et Jolie liebe ich einfach.


Der Stoff für den Rock ist übrigens ein Mitbringsel aus einem Leipziger Stoffladen. Anfang Oktober um den Tag der deutschen Einheit herum haben wir uns die vor allem architektonisch gut erhaltene und sehenswerte Leipziger Südvorstadt angeschaut. Leipzig hat, wie ich festgestellt habe auch einige interessante Stoffläden und in einem ist dieser tolle griffige Lillestoff Stepper mit Knit Optik in einer meiner momentanen Lieblingsfarben für mich abgefallen.


Da die linke Stoffseite sehr schön ist und gut zum Muster der rechten Seite passt, habe ich, wie bei der Liese, für das untere Bündchen und die hintere Passe einfach die linke Stoffseite verwendet.




Es gibt noch einen kleinen Ausblick auf das, was es bereits morgen auf meinem Blog zu sehen geben wird. Das Ergebnis eines Probenähens für Freuleins. Doch mehr wird noch nicht verraten!




So und nun verabschiede ich mich und verlinke meinen "Geburtstagsblogpost" zum heutigen November-MMM.


Schnittmuster: Frau Liese von Studio Schnittreif, Rock MyHedy von Petit et Jolie
Stoffe: Jersey "Kringel" von Stoffonkel, Stepper Knit Optik zimtorange Lillestoff
Verlinkt: Me made Mittwoch

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, zusätzlich stehen dir Rock und Oberteil fantastisch und die Farbkombination ist richtig toll!

    Auf viele weitere näherfolgreiche Jahre :)

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute zum Blog-Geburtstag! Da hast Du ja in einem Jahr ganz schön was hingelegt, Hut ab!
    Deine Herbst-Kombi gefällt mir sehr gut. Ich habe selbst die kurze Variante der Frau Liese, Frau Luise, schon zwei Mal genäht und war immer von den Falten am Wickelteil nicht wirklich angetan. An Dir gefällt mir der Schnitt wirklich gut. Liegt vielleicht auch an der Stoffwahl... Die langen Bündchen verleihen einen edlen Touch, finde ich.
    Der Rock hat ja die Herbstfarben schlechthin. Sehr schön kombiniert.

    Zur Kamerawahl kann ich leider nicht viel sagen. Bei mir ist immer mein Mobiltelefon das Werkzeug der Wahl, obwohl ich liebend gern eine DSL hätte. Aber man muss sich ja noch ein paar Träume offen halten ;o)

    LG und weiterhin so viel Erfolg & Freude
    Stef

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.