2019/03/19

Little Mikkel Nr. 2 als Übergangs-Wendejacke

BY kleineSchneiderin IN , , , , , 2 comments

Hallo Ihr Lieben,

tja, ich war fleißig, sodass ihr heute sogar zwei Beiträge von mir zu sehen bekommt :-)
Nicht nur die Große konnte einen Übergangsmantel gut gebrauchen, sondern auch der Kleine. Für das Probenähen zu Little Mikkel, dem neuen Schnittmuster von Annas-Country, konnte ich somit gleich zwei Jacken bzw. Mäntel beisteuern.


Theo hat selbst bestimmt, dass seine Jacke keine Knöpfe, sondern einen Reißverschluss haben soll. Das finale Ebook enthält hierfür ein ergänzendes Reißverschluss Tutorial. Hierfür muss man an den Vorderkanten der beiden Vorderteile je 2 cm weg nehmen, da hier ja der Reißverschluss angenäht wird. Zusätzlich habe ich einen Kinnschutz gebastelt, den ich ganz sinnvoll finde.


Auch für Theo habe ich die Version mit dem breiteren Sitz gewählt. Genäht habe ich für ihn Größe 98 bei einer Körpergröße von ca. 95 cm. Der Außenstoff ist der Kuscheljacquard Max in der Farbkombination senf / taupe blau von Traumbeere. Für die Innenjacke habe ich einen passenden Baumwollfeece in blaugrau, ebenfalls von Traumbeere, ausgesucht. Da dieser wesentlich leichter ist (220 g/m²) als der Baumwollfleece, den die große Schwester in ihrem Mantel hat, ist dieser hier viel leichter und kann von ihm wohl noch länger getragen werden, da er nicht zu mollig warm ist.


Wie auch bei Lina`s Mantel, habe ich auch hier die Ärmel nach dem Zusammennähen umgekrempelt. Ich schätze wir werden noch sehr lange etwas von dem tollen Mantel haben.


Die aufgesetzte Tasche habe ich etwas abgeändert, indem ich sie etwas abgerundet und noch zwei kleine Falten eingenäht habe.


Warum eigentlich nur eine aufgesetzte Tasche? Dazu muss ich etwas ausholen...

Beim Nähen des Mikkel mit Reißverschluss ist mir aufgefallen, dass man den Mantel auch wunderbar als Wendemantel nähen kann. Den bereits (falschrum) eingenähten Reißverschluss *räusper*, der mich erst auf die Idee brachte - aus der Not quasi eine Tugend gemacht :-P - habe ich wieder rausgetrennt und mich anschließend auf eine Odyssee durch Hamburg begeben auf der Suche nach DEM beiseitig verwendbaren Reißverschluss (=Wendejackenreißverschluss).

Meine Suche führte mich über Karstadt, zu drei verschiedenen ansässigen Stoffläden und zwei Änderungsschneidereien. Schließlich bekam ich von letzterer den heißen Tipp, der mich nach Altona zu "Coban Schneiderbedarf" führte. Von außen völlig unscheinbar, staunte ich nicht schlecht, als ich endlich im Laden stand, der eine unglaubliche Auswahl an Reißverschlüssen in allen Farben und Längen und natürlich auf Wunsch auch mit Wendezipper zu bieten hat. Das war eine Entdeckung!

Ich fand einen Reißverschluss, passend zum Kapuzenbündchen (ein verbliebener Rest von siebenblau). Damit der Mantel von jeder Seite immerhin eine Tasche hat (sonst würde es zu sehr auftragen), gibt es jeweils eine Außen- und eine Innentasche.



Meinen kleinen Dickkopf interessierte meine Begeisterung von der Idee der Wendejacke hingegen wenig. Es hat laaaaange gedauert bis er schließlich, immerhin für einen kurzen Moment, dazu bereit war den Mantel "falsch herum" anzuziehen. Es steht also zu befürchten, dass der Mikkel ausschließlich von einer Seite getragen wird...warum sollte man ein Kleidungsstück auch von beiden Seiten tragen können?! tsts...



Schaut euch unbedingt auch die tollen Designbeispiele, der anderen Mädels an: hier

Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.


Schnittmuster: Little Mikkel von Annas-Country
Stoff: Jacquard Sweat Max senf / taupe blau von Traumbeere, Baumwollfleece von Traumbeere
Verlinkt: Creadienstag + Kiddikram

Kommentare:

  1. Die Odyssee einen Wendereißverschluss offline zu bekommen, kenne ich ;)
    Du hast neben dem Kinnschutz ja auch noch auf der anderen Seite einen Stopper um den Reißverschluss genäht, super Idee, dass muss ich mir mal merken, habe ich doch gestern erst in eine Kinderweste einen RV eingenäht, aber nur mit Kinnschutz, ohne den Stopper. Viele Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,
      danke für deinen Kommentar! Die Odyssee hat sich in jedem Fall gelohnt. Jetzt habe ich bei Bedarf eine Anlaufstelle, wo ich auf jeden Fall fündig werde :-)
      Ja, das mit dem Reißverschluss-Stopper auf der anderen Seite habe ich aus der Anleitung zum Drau0enkind von Lotte & Ludwig übernommen. Einfach und gut!
      LG, Janine

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.