2019/10/03

Schlawittchen Cardigan

BY kleineSchneiderin IN , , , , No comments

Hallo Ihr Lieben,

die Rabenschnitte haben es mir sehr angetan. Ich mag die ausgefeilten Schnitte, die immer etwas Besonderes haben, auch wenn sie - zumindest bislang - etwas aufwändiger daherkamen. So habe ich mich wie Bolle gefreut, dass ich für Inga von Rabaukowitsch wieder probenähen durfte. Herausgekommen ist ein ganz wunderbarer Basicschnitt - ja das geht auch :-) - nämlich das "Schlawittchen"!


Das Schlawittchen kann als Basicoberteil genäht werden mit oder ohne Taschen, was dann ganz flott geht, oder als Cardigan, der durch eine Knopfleiste oder mittels Reißverschluss geschlossen werden kann.


Als erstes möchte ich euch diesen Cardigan aus Reststoffen zeigen, die noch von diesem Projekt hier rumlagen. Es freut mich immens, dass die Reste so noch eine Bestimmung gefunden haben. Der Stoffverbrauch für das Schlawittchen ist nämlich tatsächlich nicht sehr hoch. Durch die Teilungen im Ärmel und die Tascheneinsätze lassen sich Reste sehr gut verwerten.


Während des Probenähens habe ich meiner Tochter außerdem diese Pfiffikus aus leichtem Jeansstoff genäht. Sie hat den Schrank zwar voll mit Kleidern, vor allem sommerlichen, doch für den Herbst fehlen definitiv noch ein paar Kleidungsstücke. Insbesondere an Hosen mangelt es...


Ich hab die Pfiffikus semi-aufwändig gehalten: die Knieverstärkung ist, finde ich, ein Muss. Hierfür hatte ich noch einen passenden Rest liegen. Eingefasst habe ich mit einem Baumwollstreifen aus dem C-Pauli-Pusteblumen-Popeline, den ich auch für die Taschen verwendet habe. Hier sind es Viereckeingrifftaschen, hinten, wie vorne, geworden. Die vorderen Taschen werden mit einer Kordel und Knopf verschlossen. Sowohl im Bauchbund als auch im Saum habe ich ein Gummiband eingezogen.


Doch zurück zum Schlawittchen: die Reißverschlussversion eignet sich sehr gut für größere Kinder und kann bei entsprechender Stoffauswahl z.B. wie eine Collegejacke aussehen.

Es sind ganz viele wunderbare Designbeispiele entstanden, die es sich lohnt anzugucken:

Designbeispiele


Damit verabschiede ich mich und wünsche euch noch einen schönen Feiertag!


*Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt

Schnittmuster:
Stoffe:
  • Cardigan: Fischgrät-Jacquard-Sweat und Jacquard uni von Traumbeere (Resteverwertung), Paspel aus Jeansjersey, Bündchen und Reißverschluss von Coban
  • Hose: Jeansstoff von Karstadt, Taschenfutter: Bio Baumwoll Popeline Pusteblumen von C.Pauli
Verlinkt:

0 comments:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.